Roboter gegen Keime: Roboter, die die Luft von Krankheitserregern reinigen, werden in deutschen Krankenhäusern erscheinen

Eigentlich kommen Patienten ins Krankenhaus, um besser zu werden. Es kann aber auch vorkommen, dass sie dort mit neuen Mikroorganismen infiziert werden. Hinzu kommt, dass immer mehr Krankheitserreger nicht mehr mit klassischen Antibiotika behandelt werden können. Die Suche nach neuen Antibiotika hingegen hat gerade erst begonnen. Daher ist es am besten, wenn sich die Krankenhausmikroben gar nicht erst ausbreiten können. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine strenge Hygiene. Auch der UVD-Roboter des dänischen Herstellers Blue Ocean Robotics kann in Zukunft helfen. Dieser Roboter kann sich autonom bewegen und alle Innenflächen mit konzentrierter ultravioletter Strahlung behandeln.

Die Leute müssen den Raum verlassen. Die Strahlen haben eine Wellenlänge von 280 bis 100 Nanometern und sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Sie bieten jedoch eine Desinfektionsrate von 99,99%. Die Wahrscheinlichkeit einer unkontrollierten Ausbreitung von Krankheitserregern kann so deutlich reduziert werden. Allerdings ist die Strahlung für den Menschen nicht völlig unbedenklich. Deshalb ist der Roboter mit einem Schutzmechanismus ausgestattet und überwacht ständig, ob sich Personen im Haus aufhalten. Wenn dies der Fall ist, funktioniert es nicht mehr. Ansonsten passiert es automatisch alle Oberflächen und bestrahlt sie mit ultraviolettem Licht. Der Raum und die darin befindlichen Objekte werden mit einem Laserscanner erfasst.

Auch die Nahrungsmittelproduktion kann von Vorteil sein. Der Roboter-Fräsroboter wurde mit dem Iera Award ausgezeichnet, einer der renommiertesten Auszeichnungen im Bereich der Robotik. Besonders gelobt wurde die Kombination aus klassischer Robotik und medizinischer Erfahrung. Erste Interessenten aus dem Mittleren Osten und Asien werden bereits erwartet. Grundsätzlich kann der Roboter nicht nur im Krankenhaus eingesetzt werden. Es ist auch davon auszugehen, dass der Roboter z.B. Labors und Lebensmittelverarbeitungsbetriebe regelmäßig reinigen wird. Dies ist jedoch immer noch ein Traum für die Zukunft. Zunächst muss der Roboter nachweisen, dass er sich intelligent in den Krankenhausalltag integrieren lässt. Die ersten Aufträge aus Deutschland dürften bald folgen.

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *